Hamburg … kurz vorm zweiten #lookdown

Heute hatte ich Urlaub … ich wollte einen herrlichen schönen spontanen Urlaubstag verbringen. Der Urlaubstag ergab sich coronabedingt, weil ein Workshop abgesagt wurde. Das muss natürlich genutzt werden.

Ich bin erst in die Lindbergh Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe gegangen. Aus dieser Ausstellung kam ich recht emotionsgeladen. Ich hätte dem Aussteller gerne mitgeteilt, wie mich seine Bilder berührt haben. Leider kann man es ihm nicht mehr mitteilen.

Emotionsgeladen bin ich dann also nach einem kleinen Mittagessen zum Auto gegangen. Bei der Einfahrt ins Parkhaus vormittags hatte ich mich schon gewundert, warum man plötzlich in Hamburg kostenlos parken kann. Aber erst beim Rückweg wurde mir bewusst, dass man kostenlos parken kann, weil Galeria Kaufhof jetzt ein Lost Place ist. Ich wollte das schnell fotografieren, eine Träne im Auge, weil ich mit Galeria Kaufhof aufgewachsen bin. Mein Blick schweift ab … zu Karstadt Sport und Spiel … leer … nackte Schaufensterpuppen … Arbeiter schleppen das Interieur raus. Ich denk nur #f***2020 – scheiß auf wandern, jetzt schau ich mir mal meine Stadt an.

Ich lief lange durch Hamburg – nahm Emotionen auf, fotografierte … führte Gespräche, auch über Emotionen, über Menschen, über das Miteinander und den bevorstehenden #lookdown …

Ein Gedanke zu „Hamburg … kurz vorm zweiten #lookdown“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.