Dexter und Hardy

Oh man, heute ist etwas total Abgefahrenes passiert:

Ich sitze grade so in Rosengarten im Waldhuuske und trinke einen Latte Macchiato und eine Selter. Währenddessen atme ich, weil ich grade von einer kurzen aber beschwerlichen Wanderung komme.

Plötzlich kommt da aus dem Wald ein Mann auf einem Pferd. Er hält auf meiner Höhe an. Erst jetzt sehe ich, dass dort ein „Pferdeparkplatz“ ist (oder wie nennt man diese Holzstangen an denen man ein Pferd anbinden kann?). Er bindet das Pferd an und kommt an den Zaun. Im Augenwinkel beobachte ich ihn, denke noch, dass er aber eine verdammt einnehmende Aura hat.

Er bestellt sich ein Bier, bekommt es, und geht zurück zu seinem Pferd. Dort steht er, lehnt sich an den Pferdeparkplatz und trinkt es.

Sorry, Leute – ich habe allen Mut zusammengenommen (bin ja eigentlich eher so die introvertierte und zurückhaltende Persönlichkeit) und fragte ihn, ob ich Bilder von ihm und seinem Pferd machen dürfe. Er bejahte …

Es wurde irgendwie ein kleines Minishooting mit der Ersatzkamera und dem Kitobjektiv (war ja vorher wandern, da nimmt man ja nicht die beste Ausrüstung mit *lach*).

Ich hatte eine herrliche Zeit in der ich einen Menschen kennengelernt habe, Hardy mit dem man sich gegen einen Baumstamm lehnen möchte und ein Bierchen trinken, während nebenan Dexter grast *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.