Wildpark Schwarze Berge

Heute war ich irgenwie unentschlossen. Nachdem ich mich gestern bereits auf dem Weg machte, um ein paar Fotos im Hafen zu schießen und dann – wie ihr sicherlich mitbekommen habt – vom sinnflutartigen  Regen überrascht wurde … war ich heute unentschlossen, wo es mich hintreiben würde.

Als Erstes habe ich mir ein kleines verlassenes Schmuckstück in Harburg angesehen, aber um hier Fotos zu machen, brauche ich noch etwas Vorbereitung. Daher dachte ich: „Mensch im September hast du ja einen Kurs im Wildpark Schwarze Berge gebucht – dann fahre da doch mal hin, damit du einen Vorher-Nachher-Vergleich hast.“

Gesagt getan:

Kurz hat sich mir dieses aufmüpfige und sehr hungrige Reh im Freigehege gezeigt … der Augenblick war sehr kurz. Ein kleines Kind neben mir hatte grade mit der Bonschepackung geklödert.

Mein Highlight … dieses Reh hat quasi über eine halbe Stunde nur für mich gemodelt. Ich habe es in allen möglichen Variationen. Das Bild ist entstanden, als ich darauf wartete, dass es endlich wieder hinterm Baum vorkommt. Ich hatte schon Krämpfe vom Halten der Kamera. Und dann kam es! … und hat nach mir geschaut 🙂

Hier seht ihr es in voller Pracht …

Und dann habe ich hier noch diesen wunderschönen mit Moos bewachsenen Baum gefunden … ein toller Zufall, dass mein Model grade im Hintergrund spazieren ging!

I’m watching you …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.